Was sind Agile POD Teams und wie wendet sie man sie am besten an

Heutzutage suchen erfolgreiche Unternehmen immer neue Wege um die Produktivität zu steigern während die Qualität stabil bleibt. Viele Firmen (besonders in der Tech-Branche) haben die alten Ansätze abgeschafft und bereits neue implementiert. Infolgedessen konnten wir einen enormen Anstieg bei der Einführung von Agile- und DevOps-Methoden beobachten, die Zusammenarbeit und schnelle Durchlaufzeiten fördern. Kürzlich gewinnt ein […]

by Dilyan Dimitrov

Juli 28, 2023

6 min read

Agile POD scaled 1 - Was sind Agile POD Teams und wie wendet sie man sie am besten an

Heutzutage suchen erfolgreiche Unternehmen immer neue Wege um die Produktivität zu steigern während die Qualität stabil bleibt. Viele Firmen (besonders in der Tech-Branche) haben die alten Ansätze abgeschafft und bereits neue implementiert. Infolgedessen konnten wir einen enormen Anstieg bei der Einführung von Agile- und DevOps-Methoden beobachten, die Zusammenarbeit und schnelle Durchlaufzeiten fördern.

Kürzlich gewinnt ein neues Modell im Rahmen derselben Bewegung an Bedeutung. PODs sind eine Abwandlung des üblichen funktionsübergreifenden Agile-Teams. Die Hauptidee besteht darin, die Effizienz zu steigern, indem Entwicklungsteams in kleinere, spezialisierte Einheiten aufgeteilt werden. Das Agile POD-Modell gibt es seit mehreren Jahren, aber in letzter Zeit gewinnt es immer mehr an Bedeutung.

Was bedeutet POD überhaupt, wie funktioniert es, und warum nimmt die Einführung plötzlich zu? Das werden wir jetzt herausfinden.

Was st ein Agile POD?

POD ist eine Abkürzung und bedeutet „product-oriented delivery“.

Im Wesentlichen ist Agile POD ein Team, das aus einer funktionsübergreifenden, eng verbundenen und selbstverwaltenden Expertengruppe besteht. Man kann viele kleine Pods haben, die gleichzeitig an einem größeren Projekt arbeiten, wobei jeder sich auf eine spezifische Teilaufgabe konzentriert. Das ermöglicht es, Vorteile wie erhöhte Effizienz und das Umgehen von Engpässen zu nutzen, auf die wir später in diesem Artikel eingehen werden.

Wie schon erwähnt sind PODs keine Neuerfindung. Sie sind vielmehr eine andere und verbesserte Herangehensweise an das Standard-Scrum-Team und bringen durch mehrere subtile Unterschiede Verbesserungen ein.

Was POD-Modell auszeichnet ist weniger wie die Arbeit geplant wird, sondern vielmehr, was die Personenorganisation innerhalb des Teams ist. Ein Standard-Scrum-Team wirbt mit funktionsübergreifender Kompetenz, aber in Wirklichkeit können die Personen darin sehr ähnliche Fähigkeiten haben.

PODs hingegen werden von Grund auf aufgebaut, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Daher besteht ihre Schaffung darin, ausgewählte Experten unterschiedlicher Disziplinen zusammenzubringen und eine vollständige Reihe von verschiedenen, jedoch sich ergänzenden Fähigkeiten zu formieren. Eine solche Fachgruppe verfügt über alle Fähigkeiten, um ein Produkt zu entwerfen, zu entwickeln, zu testen und zu betreiben, was Selbstständigkeit und Autonomie gewährleistet. Als Folge dieser Autonomie kann dieses Modell die Verantwortung für die Aufgabenerledigung und sogar die Entscheidungsfindung vollständig auf das POD verlagern.

Kurz gesagt ist ein Scrum-Team ein projektbasiertes Team, das in Sprints arbeitet, während ein POD ein eng definiertes, bedarfsorientiertes Team innerhalb des Projekts ist.

POD-Struktur

Die Produktbereitstellung umfasst mehrere PODs, die gleichzeitig arbeiten. Jedes Team besteht in der Regel aus 4-10 Fachleuten mit einer festgelegten Rolle. Obwohl die spezifischen Kompetenzen stark variieren können, werden innerhalb des POD selbst die Rollen in drei Hauptkategorien unterteilt:

POD Leader

Jedes POD hat einen bestimmten Leiter, der für die Klärung von Anforderungen, die Priorisierung und Verteilung von Arbeit verantwortlich ist. Darüber hinaus kommunizieren die Leiter verschiedener PODs miteinander, um eine Synchronisation während des Arbeitsprozesses sicherzustellen.

Kernteam

Dies ist der Kern des Teams, bestehend aus Fachleuten, die sich vollständig der Arbeit im POD widmen. Das Kernteam kann Designer, Entwickler, Business-Analysten, Qualitätsprüfer und mehr umfassen. Jeder hier nimmt an Diskussionen teil, beteiligt sich an Meetings und hilft bei der Entscheidung, wie das Ziel erreicht werden soll.

Teilzeit Fachleute

Diese Fachleute können gleichzeitig für mehrere PODs arbeiten. Immer wenn ein Projekt oder ein bestimmtes POD Unterstützung benötigt, springen sie je nach ihren Fähigkeiten ein, um zu helfen.

Die Vorteile des POD-Modells

Das POD-Modell bietet mehrere wesentliche Vorteile, die es gegenüber herkömmlichen agilen Methoden verbessern. Lassen Sie uns jeden von ihnen im Detail durchgehen:

Verbesserte Zusammenarbeit

Die Arbeit in Kleingruppen erleichtert die Kommunikation miteinander und fördert die Entwicklung produktiver Beziehungen. Darüber hinaus vermittelt die kooperative Natur der Arbeit jedem POD-Mitglied ein Verständnis für den Prozess; die Menschen fühlen sich einbezogen und verstehen die Rollen aller. Das verbessert nicht nur die Zusammenarbeit weiter, sondern kann den Teammitgliedern auch Ideen zur Verbesserung ihres eigenen Teils des Prozesses geben.

Minimale Engpässe

Die eigenständige und interdisziplinäre Natur eines PODs ist eine großartige Möglichkeit, Abhängigkeiten von externen Ressourcen oder Teams zu beseitigen. Wie bereits erwähnt, sind PODs weitgehend autonom, was es ihnen ermöglicht, Engpässe zu minimieren und den Entwicklungsprozess zu optimieren.

Gesteigerte Effizienz

Zwischen reduzierten Engpässen und einem optimierten Prozess ist ein POD viel produktiver als ein Standardteam. Tests und Lieferungen erfolgen innerhalb der kleinen Gruppe – und durch die Einbindung der Stakeholder erhalten die POD-Mitglieder schnell und einfach Feedback. All das gewährleistet, dass keine Fehler die Produktion erreichen und eventuelle Änderungen rechtzeitig vorgenommen werden können.

Unvergleichbare Flexibilität

Eine der einzigartigen Eigenschaften von Agile PODs ist, dass sie von Grund auf mit spezifischen Projektanforderungen im Kopf entworfen sind. Das bedeutet, dass jedes vollständig anpassbar ist und je nach Projektanforderungen und Deadlines angepasst werden kann.

Diese beispiellose Flexibilität ermöglicht es Ihnen, die perfekte Mischung aus Fähigkeiten zu entwickeln, die Ressourcenzuweisung zu optimieren und sicherzustellen, dass Ihr Team immer die ideale Größe hat.

Die Nachteile des POD-Modells

Während die Arbeitsweise von PODs viele Vorteile bietet, ist sie keine Lösung, die für alle passt. Hier sind einige potenzielle Nachteile, auf die man achten sollte:

Selbstverwaltung ist nicht für alle

Einer der Hauptvorteile dieses Modells ist, dass die verteilte Entscheidungsfindung den Personen, die die Arbeit ausführen, ermöglicht, wichtige Entscheidungen zu treffen.

Allerdings benötigen einige Teammitglieder, insbesondere unerfahrene, möglicherweise mehr Erfahrung oder Fähigkeiten, um die richtige Entscheidung zu treffen. Das bedeutet, dass Sie beim Aufbau Ihrer PODs vorsichtig sein und sicherstellen müssen, dass jeder über ausreichende kombinierte Kenntnisse verfügt, um Selbstmanagement zu bewältigen.

Notwendigkeit von hoher Koordination

Der Hauptverkaufsargument des agilen POD-Arbeitsmodells besteht darin, dass autonome Teams Aufgaben parallel abschließen. Dieses ideale Szenario erfordert jedoch eine sorgfältige Planung und genau definierte Ziele. Sie müssen sicherstellen, dass jede Einheit wirklich eigenständig ist. Es sollten so wenig Abhängigkeiten wie möglich bestehen – die meisten Aufgaben sollten unabhängig davon sein, woran ein anderes POD arbeitet.

Wie implementieren Sie das Agile-POD Framework

Wenn Sie sich dafür entschieden, das POD-Modell in Ihrer Organisation zu implementieren, hier sind einige hilfreiche Schritte:

Bewerten Sie die organisatorischen Bedürfnisse und die Bereitschaft:

Eine komplette Umstellung Ihrer Organisationsstruktur kann eine Herausforderung darstellen, insbesondere wenn Ihr Unternehmen neu in den agilen Prinzipien ist.

Untersuchen Sie die Unternehmenskultur, um ihre Kompatibilität mit dieser Arbeitsweise zu bestimmen, Sind Prozesse (und Menschen) offen für Veränderungen? Gibt es eine Wertschätzung für Zusammenarbeit? Setzen Sie sich mit Unternehmensführern und Projektbeteiligten zusammen, gewinnen Sie ihre Zustimmung und adressieren Sie etwaige Bedenken.

Planung

Wenn Sie einmal die Basis implementiert haben ist es Zeit das Modell selbst zu planen.

Beginnen Sie mit einer sorgfältigen Untersuchung des Produkts. Was muss getan werden? Was sind die Anforderungen? Zerlegen Sie sie in einzelne Verantwortungsbereiche.

Sobald die Aufgaben klar definiert sind, müssen Sie festlegen, wie sie zwischen verschiedenen PODs aufgeteilt werden sollen. Wie üblich ist das Ziel, dass jeder Sprint mit einem funktionierenden Ergebnis endet. Nutzen Sie alles, was Sie über Ihr Projekt und Ihre Teams wissen, um die Anzahl der PODs und die erforderlichen Fähigkeiten für jeden zu bestimmen.

Denken Sie daran: Neben technischen und harten Fähigkeiten benötigt jedes Team die Führungsfähigkeiten, um sich durch die Arbeit selbst zu managen.

Zusätzlich könnte es sich lohnen, etwas Zeit mit jedem Teammitglied zu verbringen, insbesondere während der Einarbeitung. Wenn jemand Fragen hat, diese im Voraus zu klären, würde die Moral verbessern.

Ausführung

Dies ist der Zeitpunkt, an dem Ihre sorgfältig geplanten und zusammengestellten Teams anfangen zu arbeiten. Dies ist die Phase, in der die Flexibilität des POD-Modells wirklich zum Tragen kommt. Versuchen Sie, aktiv Feedback zu sammeln und mit den POD-Leitern zusammenzuarbeiten, um etwaige Reibungspunkte zu identifizieren und zu lösen. Mit der Zeit sollten Sie (und die beteiligten Interessengruppen) in der Lage sein, potenzielle Konflikte im Voraus zu identifizieren und bei Bedarf einzugreifen.

Selbstverständlich sollten Sie regelmäßig und konsistent diverse Metriken verfolgen, um sicherzustellen, dass Sie Fortschritte gegen Ihre Ziele machen.

Zusammengefasst

Das Agile POD-Modell ist eine frische Interpretation der Teamorganisation und Produktlieferung. Die Bildung spezialisierter Teams und ihre Selbstverwaltung sind ein Schritt hin zu schlankeren Prozessen mit minimalen Engpässen und Ineffizienzen.

Natürlich gibt es bei jeder organisatorischen Veränderung Dinge, auf die man achten sollte. Die Autonomie, die Sie gewähren, erfordert eine sorgfältige Überlegung zur Teamzusammensetzung, und das gesamte Modell hängt von einer sorgfältigen Planung und einem hohen Maß an Kommunikation ab.

Nach der Implementierung bietet das POD-Liefermodell einen dynamischen und anpassungsfähigen Ansatz für das Projektmanagement. In der heutigen schnelllebigen Arbeitsumgebung, die sich kontinuierlich in Richtung Zusammenarbeit entwickelt, ist die Annahme von PODs ein strategischer Schritt, um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden.

A reader who loves writing, a marketer who loves tech, a nerd who loves sports. Dilyan, our resident writer, half-jokes that his days are filled with everything you can think of - except free time. He joined our team several years into his copywriting career - and he seems to feel at home here. Because, as he puts it, “there’s always cake at the office”.  If he doesn’t have his nose buried in a book, you can typically find Dilyan writing his latest piece, tinkering with his PC, or off swimming/cycling somewhere.